Dienstag, 26. Mai 2015

Update #6

Wie ihr an meiner ständigen Verspätung sicherlich bemerkt: Ich habe viel zu tun!

Die letzten zwei Monate waren sehr durchgeplant. Ich bin von einem Praktikum zum nächsten, also habe ich viele neue Leute und Arbeitsbereiche sowie -vorgänge kennengelernt. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich finde das auf Dauer anstrengend. Dann fand eines der Praktika noch in einer fremden Stadt statt, wo ich niemanden kannte... Ich habe eigentlich nie Heimweh, aber das war dann doch zu hart. Ganz allein irgendwo im Nirgendwo. Das hat mich so aufgewühlt, dass ich fast eine ganze Woche lang Sodbrennen hatte. Mir schlägt Stress immer auf den Magen, aber normalerweise wird mir dann nur schlecht. Das Sodbrennen war eine ganz neue, unangenehme Erfahrung!

Außerdem fand im April noch das Camp NaNo statt. Natürlich habe auch ich versucht, daran teilzunehmen, bin aber kläglich gescheitert. 15725 von 30000 Worten!

Mittwoch, 13. Mai 2015

LLC 2015 Part 2

So, da bin ich wieder. Ihr wollt doch bestimmt wissen, wie ich den Sonntag verbracht habe, nicht wahr? (Falls ihr Part 1 noch nicht kennt, solltet ihr den noch mal anschauen!)


Da ich ein wenig trödelig bin, bin ich zu spät aufgetaucht. Ursprünglich wollte ich um 9 Uhr zum Kurzgeschichten-Workshop. Leider bin ich etwas zu spät losgegangen und da es von meiner Übernachtungsmöglichkeit noch ein Stück ist, bis man am Veranstaltungsort ist, habe ich diesen Workshop verpasst. Stattdessen habe ich mir die Leseproben in meiner Conventiontasche etwas genauer angeschaut. ;)

Dienstag, 12. Mai 2015

LLC 2015 Part 1



Was soll ich sagen? ICH WAR DA!!!
Obwohl die Wochen davor so anstrengend waren (s. Update #6), bin ich hingefahren. Ganz alleine, ohne Bekannte, Freunde... Wenn ich ganz ehrlich bin, kannte ich selbst die meisten Autoren nur vom Hörensagen. Es kam mir überflüssig vor, mir die alle vorher anzugucken, da ich hauptsächlich wegen der Workshops hingefahren bin (und die Zeit, um von all diesen Leuten etwas zu lesen, hatte ich noch viel weniger!). Also interessierte mich eher die Liebesromanautorenseite der Veranstaltung, nicht so sehr die der Liebesromanleser. Ich meine, klar, ich lese so etwas auch. Wäre auch schlecht, wenn ich Romance (momentan bevorzugt Gay) schreiben will und dann das Genre nicht kenne. Aber ich merke mir eher die Handlung der Geschichte und vielleicht noch Cover und Titel, aber Autoren...? Ich schätze diese Leute dafür, dass sie Bücher schreiben. Aber mehr muss ich mit denen nicht unbedingt zu tun haben. Abgesehen natürlich von Erfahrungsberichten und Tipps aus der Branche, damit ich meinem persönlichen Ziel näher kommen kann! Aber sonst? Was bringt mir eine Unterschrift von X zum Beispiel? Keine Ahnung, mir zumindest nichts. Das gilt natürlich nicht nur für Autoren, sondern für jegliche bekannte Persönlichkeit da draußen.

Aber nun zurück zum Thema: die LoveLetter Convention!