Donnerstag, 31. Dezember 2015

Jahresrückblick 2015

In ein paar Stunden ist das Jahr 2015 schon wieder vorbei. Ist das zu fassen? Mir fällt es schwer!
Foto von Jimmy Musto (unsplash.com)


Ich bin ehrlich: Sylvester gibt mir nicht viel. Die Abende werden immer nur halb so spektakulär als man erwartet hätte. Vorsätze werden entweder gar nicht gefasst oder nach kurzer Zeit wieder fallen gelassen. Gut, dass ich sowieso etwas ändern wollte. Da habe ich jetzt eine gute Gelegenheit. Heute wird es einen Rückblick geben - und morgen einen Post, der sich zwar nicht mit Vorsätzen, aber wenigstens mit Plänen befasst.

Mein Blogjahr

Nach der Wiederbelebung des Blogs zum xten Male läuft es ziemlich gut hier, finde ich. Es gibt jeden Mittwoch eine Rezension, die sich unglücklicherweise auch schon mal um ein, zwei Tage verschoben hat. Aber sie ist immer hier aufgetaucht. Außerdem habe ich immer mal wieder etwas anderes posten können.

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Buchrezension: "Berlin Blues - eine Böse Jungs Geschichte" von Susann Julieva (Böse Jungs 2)

Autor: Susann Julieva
Titel: Berlin Blues - eine Böse Jungs Geschichte

Reihe: Böse Jungs, Band 2
Verlag: Noxalibri
Format: E-Book, Kurzroman (Auch als Taschenbuch bei Books on Demand erhältlich!)
Seitenzahl: ca. 107

Erscheinungstermin: 01.10.2015
Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Genre: Gay Romance, New Adult
Leseprobe: *klick*

Dieses Mal geht es mit einem Klick aufs Cover zu Susann Julievas Homepage! Warum? Unter anderem gibt es dort einen Buchtrailer! ;)

Klappentext:

Für James bedeutet der Umzug nach Berlin einen kompletten Neuanfang, doch das Zusammenleben mit Danny in einem fremden Land bleibt nicht ohne Herausforderungen. Danny geht ganz in seiner Musik auf und lernt einen charismatischen Singer-Songwriter kennen, der ihn fasziniert. James dagegen muss feststellen, dass er die Dämonen seiner Vergangenheit nicht so leicht loswird. Seine Trauer sitzt tief und der Plan, Weihnachten ausfallen zu lassen, wird von überraschendem Besuch sabotiert. 
In allem Trubel stellt sich die Frage: Sind James und Danny zu verschieden, oder ist ihre Liebe stark genug, um sämtliche Hindernisse zu überwinden?

Montag, 28. Dezember 2015

Weihnachtskarten 2015

Dieses Jahr habe ich es mit der Anzahl der Weihnachtskarten ein wenig übertrieben. 15 Stück sind es geworden! Da saß ich nach der Arbeit aber auch drei Tage dran. Deswegen sind viele auch etwas schlichter geworden.

Hier fand ich das Hintergrundpapier schon so toll, dass ich nicht viel gestalten wollte. Sieht doch gut aus, oder nicht?


Auch hier war der Hintergrund schon so aufgewühlt, dass ich auf eine großartige Gestaltung verzichtet habe.


Ich habe diese tollen Sticker gehabt und wollte sie unbedingt in Szene setzen! Deswegen der schlichte Hintergrund. Einzig der Schriftzug sticht mehr hervor als die Schneeflocken. Sieht man, dass letztere ein wenig abstehen und dadurch plastischer wirken?

Sonntag, 27. Dezember 2015

Aktion: Lesend und blubbernd durch die Weihnachtszeit (Tage 4-7)

Es geht um folgende Aktion, welche Anka auf ihrem Blog gestartet hat:

Sie sollte sieben Tage gehen und heute ist der letzte davon. Durch die Feiertage habe ich bisher leider nur an drei Tagen mitgemacht, an denen ich auch noch arbeiten musste. Ich glaube, ich habe bisher nicht ein Mal alle Tagesaufgaben abhaken können. :/

Trotzdem werde ich dir die vergangenen Tagesaufgaben zeigen und versuchen, noch einige im Nachhinein zu lösen.



TAGESAUFGABEN FÜR DONNERSTAG, DEN 24.12.2015
  • Erzähle uns kurz, wie du den heutigen Tag verbringen wirst. Wie feierst du Weihnachten? Wie läuft der Tag traditionell bei dir ab? Was gibt es zu essen?
  • Hinterlasse auf 4 teilnehmenden Blogs liebe Weihnachtsgrüße


Mein Fortschritt:

Die Weihnachtsgrüße auf den Blogs lasse ich aus. Aber wie ich Weihnachten verbracht habe, kann ich erzählen.
Heiligabend verbringen mein Freund und ich bei seiner Familie. Kaffee und Kuchen, gemeinsames Essen (Raclette), nettes Beisammensein... Seine Mutter hat sich vor einigen Jahren überlegt, dass gemeinsames Spielen nett wäre. Also gibt es jetzt immer mehrere Runden Bingo, bei denen man kleine Geschenke gewinnen kann. Der große Bruder meines Freundes und ich gewinnen meist am häufigsten von den jungen Leuten.
Meine Eltern sind getrennt, weswegen wir den ersten Weihnachtstag bei meiner Mutter und den zweiten normalerweise bei meinem Vater verbringen. Dieses Jahre hatte Papa keine Zeit, weswegen wir am Vierten Advent ein vorgezogenes Weihnachtsessen veranstaltet haben. Besonders schön war das Brettspiel, welches wir mit meiner jüngsten Schwester und meinem Stiefbruder gespielt haben.
Bei meiner Mutter war es stressiger. Wir waren vom Frühstück bis zum Abendessen da, aber da sie abends wegfahren wollten, waren alle mehr mit Packen beschäftigt als damit, Zeit mit uns zu verbringen.


Gewinnspielauslosung zu "Seven Days"

Schwupps, da sind die Feiertage auch schon wieder vorbei - und mein allererstes Gewinnspiel ebenso! Falls du dich nicht mehr daran erinnerst, worum es ging: Hier noch einmal das Bild mit dem Hauptgewinn, zu dem ein paar Kleinigkeiten dazu kommen werden.

Ich muss sagen, ich bin ein wenig aufgeregt. Es haben leider nur wenige Leute teilgenommen, bei denen ich mich aber ganz herzlich bedanken möchte. Ohne euch macht so eine Aktion doch nur halb so viel Spaß! Wobei es für die Teilnehmer natürlich nur gut ist, wenn ihre Zahl niedrig ist, da die Gewinnchancen für den einzelnen größer sind. ;)

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Aktion: Lesend und blubbernd durch die Weihnachtszeit (Tag 3)

Bei meinem Post zu Tag 1 findest du auch eine Erklärung zu dieser Aktion. Tag 2 findest du hier.




TAGESAUFGABEN FÜR MITTWOCH, DEN 23.12.2015

  • Setze dir heute Morgen dein persönliches Leseziel für den Tag (z.B. 100 Seiten, 1 Stunde pure Lesezeit, aktuelles Buch beenden) und versuche es bis um Mitternacht zu erreichen
  • Besuche mind. 3 Blogs, die du auf der Teilnehmerliste findest und hinterlasse jeweils mind. 2 Kommentare unter verschiedenen Beiträgen (kein SPAM bitte, aber das versteht sich von selbst, oder?)
  • Hast du deine Umgebung schon weihnachtlich dekoriert? Präsentiere uns deine Lektüre in einem weihnachtlichen Setting! (ich freue mich auf viele Fotos, gern auch bei Instagram & Co. mit unserem Hashtag #blubberxmas versehen)

Buchrezension: "Träume der Finsternis" von Annika Dick

Autor: Annika Dick
Titel: Träume der Finsternis
Verlag: Im.press/Carlsen
Format: E-Book
Seitenzahl: 221

Erscheinungsjahr: 07.08.2014
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Leseprobe: *klick*


Mit einem Klick aufs Bild zur Verlagsseite!


Klappentext:

Dagny und Dhelia sind wie Sommer und Winter, Tag und Nacht, Verstand und Gefühl. Niemand würde auf den ersten Blick vermuten, dass die beiden 17-Jährigen Zwillingsschwestern sind, und doch sind sie so unzertrennlich und einander zugehörig wie die Elemente, die sie verkörpern: Licht und Schatten. Erst als Dhelia dem undurchsichtigen Mo begegnet und ihm langsam zu vertrauen beginnt, zerbricht das gute Verhältnis zwischen den beiden Schwestern. Denn Mo ist ein Dämon, ein Traumwandler, noch dunkler als Dhelia selbst, und Dagny traut ihm nicht über den Weg. Schon gar nicht, seit sie von der Prophezeiung weiß…

Dienstag, 22. Dezember 2015

Aktion: Lesend und blubbernd durch die Weihnachtszeit (Tag 2)

Falls du nicht weißt, um welche Aktion es sich hierbei handelt, kannst du dich gerne hier darüber informieren.



Tagesaufgaben Tag 2:

  • Lies mindestens 100 Seiten in deinem aktuellen Buch
  • Besuche 5 Blogs, die du auf der Teilnehmerliste findest und hinterlasse jeweils 1 Kommentar (kein SPAM bitte, aber das versteht sich von selbst, oder?)
  • Such dir aus deinen 5 besuchten Blogs 1 aus, den du bisher noch nicht kennst, schau ihn dir in Ruhe an und fülle folgenden Steckbrief aus:
  • Blogname:
  • Name der Bloggerin / Name des Bloggers:
  • Ich habe mich für diesen Blog entschieden, weil...:
  • 3 Infos, die ich über den/die Blogger/in herausgefunden habe:
  • 3 Bücher, die der/die Blogger/in gelesen hat (du darfst gern die jeweiligen Rezis verlinken):
  • Das gefällt mir besonders gut auf dem Blog:
  • Eine Gemeinsamkeit mit dem/der Blogger/in:
  • Ideen/Anregungen/Vorschläge/Wünsche:
  • (ob du diesen Steckbrief in deinen Update-Post einbindest oder für die Blogvorstellung einen eigenen Beitrag veröffentlichst, bleibt dir überlassen)

Montag, 21. Dezember 2015

Aktion: Lesend und blubbernd durch die Weihnachtszeit (Tag 1)

Über die liebe Myna habe ich auf Facebook folgende Aktion entdeckt:



Diese Aktion wird von Anka anscheinend seit einigen Jahren durchgeführt. Dieses Jahr nehme ich auch teil!

Worum geht's?

Die Aktion geht vom 21.12.2015 bis zum 27.12.2015.
Anka wird auf ihrem Blog verschiedene Tagesaufgaben stellen, welche mit dem Bloggen, Lesen oder "Blubbern" zu tun haben.
Jeder kann sich anmelden und ein wenig Spaß haben. Auch bei Twitter oder Instagram kann man mit dem Hashtag #blubberxmas teilnehmen.

Sonntag, 20. Dezember 2015

Geburtstagskarten 2015

Der letzte Bastelpost ist eeeewig her, dabei habe ich in der Zwischenzeit natürlich auch gebastelt. Nicht so viel, aber ein wenig. Zum Jahresende zeige ich euch die Geburtstagskarten, die ich im Laufe des Jahres 2015 gebastelt habe.


Diese Karte hat meine Nee-chan bekommen. Sie mag Schmetterlinge zwar nicht, aber das ist mir erst hinterher eingefallen. ^-^" Beschwert hat sie sich nicht. Da sie im Mai Geburtstag hat, finde ich das farbenfrohe Design passend.


Freitag, 18. Dezember 2015

Mangarezension: "Seven Days" von Venio Tachibana und Rihito Takarai (+Gewinnspiel!)

Reihentitel: Seven Days

Text: Venio Tachibana

Zeichnungen: Rihito Takarai

Anzahl der Bände: 2

Verlag: Tokyopop

Ausgabe: Perfect Edition

Erscheinungsjahr: 2015

Seitenzahl: 164 (Bd. 1) und 212 (Bd. 2)

Genre: Boys Love

Altersempfehlung: ab 15 Jahren


Mit einem Klick aufs Bild zur Verlagsseite!

Klappentext:

"Willst du diese Woche mit mir zusammen sein, Seryo?"
Yuzuru Shino läuft eines Montagmorgens dem zwei Jahre jüngeren Seryo über den Weg. Über Seryo hält sich hartnäckig das Gerücht, dass dieser jeden Montag der ersten Person, die ihn danach fragt, eine Beziehung eingeht. Allerdings beendet er diese Verbindung stets am darauffolgenden Sonntag wieder. Und plötzlich hat Yuzuru die entscheidenden Worte ausgesprochen, die ihm im Spaß so leicht über die Lippen gingen...

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Buchrezension: "Böse Jungs - Eine verrückte Dreiecksgeschichte" von Susann Julieva (Böse Jungs 1)

Achtung: Spoiler ahead!

Autor: Susann Julieva
Titel: Böse Jungs - Eine verrückte Dreiecksgeschichte

Reihe: Böse Jungs, Band 1
Verlag: Forever/Ullstein
Format: E-Book (Auch als Taschenbuch bei Books on Demand erhältlich!)
Seitenzahl: ca. 320

Erscheinungstermin: Februar 2015
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Leseprobe: *klick*

Mit einem Klick aufs Cover zur Verlagsseite!


Klappentext:

Was, wenn der Falsche genau der Richtige für dich ist?
Als James sich in Casey verliebt, weiß er, das bedeutet Ärger. Nicht nur, weil Casey sein bester Freund ist, er ist auch noch hetero. Zumindest scheint es so, bis Bad Boy Rizzo auftaucht und alles durcheinanderbringt. Bald muss sich James die Frage stellen: Mit wem von beiden will er wirklich zusammen sein? Denn nur einer wäre bedingungslos für ihn da, falls er sich dem dunklen Geheimnis aus seiner Vergangenheit stellt.
Drei Jungs. Drei Perspektiven. Wer bekommt sein Happy End?

Sonntag, 13. Dezember 2015

Aktion: Lesen für Menschlichkeit

Über Tasmetu bin ich auf folgende Aktion gestoßen: Lesen für Menschlichkeit.



Bei dieser Aktion geht es darum, dass man pro gelesenem Buch im Dezember einen gewissen Betrag spendet. Dafür hat die liebe Franzi, von der die Idee stammt, eine Spendenseite eingerichtet, wo man aus verschiedenen Projekten auswählen kann. Man hat also in vielerlei Hinsicht die Wahl. Ich bin noch nicht sicher, wo meine Spende hingehen soll. Vielleicht teile ich sie auch auf oder schaue, wo bisher noch nichts gespendet wurde, damit alle etwas abkriegen.

Die Idee an sich finde ich aufgrund der herrschenden Verhältnisse sehr gut. Da ich diesen Monat ohnehin viel lesen wollte, passt diese Aktion perfekt in meinen Zeitplan! Außerdem ist die Vorweihnachtszeit für Besinnlichkeit und Nächstenliebe bekannt, da kann man das auch mal ausleben.

Also habe ich mich angemeldet. Bisher habe ich neun Bücher gelesen. Wegen meines großen Konsums momentan, habe ich mir vorgenommen, vier Euro pro gelesenem Buch zu spenden. Das sind schon 36 Euro!

Es wäre ganz toll, wenn du diese Aktion auch unterstützen oder zumindest verbreiten könntest. Natürlich weiß ich, dass die meisten Leute ihr Weihnachtsgeld lieber für ihre eigenen Angehörigen ausgeben wollen, aber ein wenig davon sollte doch wohl für andere übrig bleiben, oder nicht? Es würde auch schon helfen, 50 Cent pro Buch zu spenden. Das kriegt man doch hin!

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Buchrezension: "Sommerkälte" von Rebecca Wild (North & Rae 2)

Autor: Rebecca Wild
Titel: Sommerkälte

Reihe: North & Rae, Band 2
Verlag: Im.press
Format: Ebook
Seitenzahl: ca. 242

Erscheinungstermin: 05.11.2015
Altersempfehlung: ab 14 Jahren 
Leseprobe: *klick*

Mit einem Klick aufs Cover zur Verlagsseite!


Klappentext:

Die Hochzeit zwischen dem Winterprinzen und der Sommerprinzessin soll den Königreichen endlich den lang ersehnten Frieden bringen. Doch das Bündnis wird im letzten Moment verhindert und Frost und Kälte legen sich über das einstige Reich ewiger Wärme. Aber nicht nur Sommer schwebt in Gefahr, auch der Herbstwald droht zu sterben und mit ihm all seine Magie. Inzwischen sucht Rae noch immer nach einer Möglichkeit, den Zauber zu brechen, der North außerhalb des Waldes an die Gestalt einer Eule bindet. North, den Jungen mit Augen so kalt wie der Winter selbst, der Raes Herz aus dem Takt bringt und ohne den sie nie wieder sein will. Aber was geschieht, wenn alle Magie stirbt?

Sonntag, 6. Dezember 2015

Geschenkidee: Schwesternbuch

Wie der Stein ins Rollen kam

Diese Idee ist mir während des Lesens von „Was fehlt, wenn ich verschwunden bin“ gekommen. Diese unglaubliche Liebe zwischen den Geschwistern ist der Wahnsinn. Sie hat mich tief berührt und mir wieder vor Augen geführt, wie sehr ich meine Schwestern liebe. Ich habe sie selbstverständlich immer lieb, aber wenn man so etwas liest, wird einem noch viel deutlicher klar, wie wichtig sie einem sind. Das wollte ich irgendwie mit ihnen teilen.


Mittwoch, 2. Dezember 2015

Buchrezension: „Was fehlt, wenn ich verschwunden bin“ von Lilly Lindner

Autor: Lilly Lindner
Titel: Was fehlt, wenn ich verschwunden bin
Verlag: Fischer
Format: Taschenbuch (Auch als E-Book erhältlich!)
Seitenzahl: 400

Erscheinungsjahr: 2015
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Leseprobe: *klick*



Mit einem Klick aufs Bild wie immer zur Verlagsseite!

Klappentext:

April bedeutet das Ende des Winters. Lebensfreudige Hoffnung, Seelenwärme. Für Phoebe ist April jedoch viel mehr als nur ein Monat: Es ist der Name von ihrer großen Schwester, dem Zentrum ihrer kleinen Welt. Doch nun ist April fort. Weggesperrt in eine Klinik und soll dort gesund werden, denn sie isst nicht mehr.
Warum? Wann wird sie endlich wieder nach Hause kommen? Phoebe hat tausend Fragen. Aber ihre Eltern schweigen hilflos. Und so hat Phoebe keine Möglichkeit zu begreifen, was ihrer großen Schwester fehlt. Doch sie versteht, wie unendlich traurig April ist. Und um dem Schweigen eine Stimme zu geben, schreibt Phoebe ihrer Schwester Briefe. Wort für Wort in die Stille hinein und entgegen der Leere, die April hinterlassen hat.