Mittwoch, 25. Mai 2016

Buchrezension: "Schokolade zum Verzehren" von Miranda J. Fox (Edlyn Hill 3)

Autor: Miranda J. Fox
Titel: Schokolade zum Verzehren

Reihe: Edlyn Hill, Band 3
Verlag: Selfpublisher
Format: Print (Auch als eBook erhältlich!)
Seitenzahl: 241

Erscheinungsdatum: Oktober 2015
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Genre: Contemporary, Romance

Schlagwörter: Gesellschaft, Alkoholismus, Vorurteile
Leseprobe: *klick* 


Mit einem Klick aufs Bild zu Amazon!
Außerdem wüsste ich gern deine Meinung zu dem Bild. Ist es zu bunt?


Klappentext: 

Die 21-jährige Studentin Maggy braucht vorübergehend eine Festanstellung, um sich und ihre alkoholkranke Mutter über Wasser zu halten. Da trifft es sich gut, dass im Hause Hawkey ein Hausmädchen ausgefallen ist. Womit Maggy allerdings nicht gerechnet hat, ist die Wirkung ihres reservierten Bosses Chris, der nicht müde wird, sie auf emotionalen Abstand zu halten. Aber wenn er ihr wirklich so abgeneigt ist, warum führt das Schicksal sie dann immer wieder zusammen? 
„Schokolade zum Verzehren“ ist der dritte Band der neuen Edlyn Hill-Serie und kann, wie alle Folgebänder, unabhängig voneinander gelesen werden.

Mittwoch, 18. Mai 2016

Buchrezension: "Hope & Despair - Hoffnungsschatten" von Carina Mueller (Hope & Despair 1)

Autor: Carina Mueller
Titel: Hope & Despair - Hoffnungsschatten

Reihe: Hope & Despair, Band 1
Verlag: Impress/Carlsen
Format: Print (Auch als eBook erhältlich!)
Seitenzahl: 283

Erscheinungsdatum: 2016
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Genre: Fantasy, Romance

Schlagwörter: Gegensätze, Aliens, Kampf
Leseprobe: *klick* 

Mit einem Klick aufs Bild wie immer zur Verlagsseite! Ich finde dieses Foto ja ziemlich gelungen. <3



Klappentext: 

**Wahre Gegensätze finden immer zueinander**  
Sie sind buchstäblich ein Geschenk des Himmels: Zum Dank für die heimliche Rettung eines schiffbrüchigen Ufos bekam die amerikanische Regierung einst zwölf übermenschliche Babys geschenkt. Sechs Mädchen und sechs Jungen – jeweils für die guten und die schlechten Gefühle der Menschen stehend. Dies ist genau siebzehn Jahre her und die Babys sind nicht nur groß geworden, sondern wurden auch voneinander getrennt. Während Hope und die anderen fünf Mädchen sich als Probas dem Guten im Menschen verpflichten, verhelfen die männlichen Improbas dem kriminellen Untergrund zu Geld und Macht. Bis zu dem Tag, an dem die Improbas ihre Gegenspielerinnen aufspüren und nur Hope entkommen kann. Mit ihrem Gegenpart Despair dicht auf den Fersen…

Sonntag, 15. Mai 2016

Mangarezension: "Ein wenig wie Romeo und Julia" von Lalako Kojima

Titel: Ein wenig wie Romeo und Julia

Originaltitel: Anakoto Juliet

Mangaka: Lalako Kojima

Übersetzer: Hana Rude

Anzahl der Bände: 1

Verlag: Tokyopop

Erscheinungsjahr: 17.03.2016

Seitenzahl: 196

Genre: Boys Love

Altersempfehlung: ab 15 Jahren

Leseprobe: Konnte ich leider nicht auftreiben. :( 

Mit einem Klick aufs Bild zur Verlagsseite!


Klappentext:

Ryosuke und Mitsuru sind schon lange ein Liebespaar. Doch ihre Familien sind verfeindet und verbieten solch eine Beziehung, vor allem unter Männern! Einfach aufzugeben ist aber nicht Ryosukes Stärke und er beschließt, mit Mitsuru durchzubrennen. Leider »versaut« ihnen ein ungebetener Gast den Plan ... 

Mittwoch, 11. Mai 2016

Buchrezension: "Lavé - Wer schneidet, muss bluten" von Joanna S. Klein (Lavé 1)

Autor: Joanna S. Klein
Titel: Lavé - Wer schneidet, muss bluten

Reihe: Lavé, Band 1
Verlag: Selfpublisher
Format: Print (Auch als eBook erhältlich!)
Seitenzahl: 548

Erscheinungsdatum: 01.01.2015
Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Genre: Fantasy

Schlagwörter: Parallelwelt, Götter
Leseprobe: *klick* 


Mit einem Klick aufs Bild zu Amazon! 


Klappentext:

Sina hatte nach dem Verschwinden ihrer besten Freundin ihr junges Leben endgültig abgehakt. Doch da kannte sie noch nicht Sandro, der ihr bei ihrer ersten Begegnung dieses seltsame Gefühl gab, mehr zu sein.
Was sie nicht wusste: Er war ein Werwolf, anmutig und stark, und dazu verdammt, sie in eine fremde Welt zu entführen.
Dort herrschte ein Krieg, der mit jedem Jahr mehr Tote hinterließ.
Der Kampf ums Überleben war wie ein Schlag ins Gesicht - hart und real. Sina wurde ein Schicksal aufgezwungen, das sie nicht wollte. Alles um sie herum zerfiel. Und dann war ausgerechnet sie diejenige, von der das Gleichgewicht Lavés abhing. Ein einziger Mensch -ein Mädchen-, nicht dazu in der Lage, etwas auszurichten und doch auserwählt.

Beschreibung bei Amazon:

Sina ist keine Heldin. Regelmäßig ist sie ihrem gewalttätigen Vater ausgesetzt, und mit dem Verschwinden ihrer besten Freundin hat sie begonnen, sich zurückzuziehen und Mauern zu errichten. Umso mehr ist sie davon überrascht, dass sich ihr neuer Mitschüler Sandro für sie interessiert. Sein Geheimnis ahnt sie nicht, bis er sie in eine andere Welt entführt. "Ich bereue es jetzt schon, dich in meine Welt gebracht zu haben. Vor allem, weil ich hier nicht so sein kann, wie ich es in deiner war." Lavé - ertrunken in unheilvollem Krieg - muss seine Harmonie zurückerlangen. Doch Sina ist keine Heldin.

Sonntag, 8. Mai 2016

Loveletter Convention 2016 - Meine zweites Mal bei der Konferenz für Liebesromanautoren und -leser!

So schnell ist sie wieder vorbei, die diesjährige Loveletter Convention in Berlin. Man freut sich ein ganzes Jahr darauf und innerhalb eines Wimpernschlags verstreicht das Event auch schon wieder. 

Wie man unschwer erkennen kann, war dieses Jahr die Mottofarbe Pink. Nicht unbedingt mein Ding, da gefällt mir das Hellblau vom letzten Jahr deutlich besser, aber was kann man bei einer Veranstaltung, die sich rund um Liebesromane dreht, anderes erwarten? Eben. 
Ein Lichtblick: Wenn man die Ankündigungsplakate fürs nächste Jahr anschaut, fällt einem das wunderschöne Grün auf. Meine Farbe! <3 Ich hoffe nur, dass ich nächstes Jahr wieder hinfahren kann. Es ist alles offen...

Mit was wollen wir anfangen? Der Samstag wäre doch eine gute Idee!

Ich musste etwa zwei Stunden Anreisezeit einplanen, besser noch etwas mehr, weil ich dieses Mal mit einer Freundin hingefahren bin. Das ist empfehlenswert, da man leider nicht so viele Leute kennenlernt, wie man sich erhofft. Viele Frauen waren in Gruppen da, sodass man schwer ins Gespräch gekommen ist. Außerdem bin ich nach wie vor eher schüchtern und zurückhaltend gegenüber Fremden. Alles nicht so vorteilhaft... Glücklicherweise habe ich dann doch ein paar nette Mädchen kennengelernt. ;) 

Die Atmosphäre war wie im letzten Jahr sehr gut. Es kam mir viel voller vor, aber die Veranstaltungen waren wie gewohnt familiär und persönlich. Es herrschte eine super Stimmung, die nur manchmal ein wenig gestresst wirkte, wenn die Meute von einer Veranstaltung zur nächsten gezogen ist.

Freitag, 6. Mai 2016

Schreibupdate April, Camp NaNoWriMo und ein kleiner Ausblick

Es ist so weit. Der April ist schon wieder vorbei - und damit auch das Camp NaNoWriMo und mein Schreibmonat.


Mein Ziel für diesen Monat betrug 20.000 Wörter. Das ist nicht mal die Hälfte des großen NaNoWriMos im November! Aber wenn man bedenkt, dass ich nicht mal meine 15.000 Wörter jeden Monat für den WriYoBo zusammenbekommen habe, sind 20k ein ambitioniertes Ziel.
Sowohl gut als auch schlecht war, dass ich Berufsschule hatte. Dadurch hatte ich unter der Woche mehr Zeit, aber am Wochenende fast keine. Dennoch habe ich es irgendwie geschafft, den Rückstand immer wieder aufzuholen. Es gab auch zwischendurch Unternehmungen mit der Klasse, die meine Schreibzeit eingeschränkt haben. Oder unliebsame Klausuren, für die ich lernen musste. ;)

Donnerstag, 5. Mai 2016

Buchrezension: "Wenn es Liebe ist" von Karo Stein

Autor: Karo Stein
Titel: Wenn es Liebe ist
Verlag: Cursed
Format: Taschenbuch (auch als eBook erhältlich!)
Seitenzahl: 282

Erscheinungstermin: 17.03.2016
Altersempfehlung: ab 18 Jahren

Genre: Alltag; Gay Romance

Schlagwörter: Selbstbestimmung, Kindergärtner, Bisexualität
Leseprobe: *klick*


Mit einem Klick aufs Bild zur Verlagsseite! 

Klappentext:

Im Leben von Erzieher Julian läuft nichts wie geplant. Statt trauter Zweisamkeit mit seiner Freundin steht er vor den Scherben einer weiteren gescheiterten Beziehung und fasst den Entschluss, erst einmal auszukosten, was das Leben einem bisexuellen Mann zu bieten hat. Nur leider ist Julian weder der Typ für anonymen Sex noch glaubt er an die große Liebe mit einem Mann – bis der attraktive Mark in sein Leben tritt und es gehörig auf den Kopf stellt...