Mittwoch, 29. März 2017

Buchrezension: "Just Juliet" von Charlotte Reagan

Achtung: Englischer Text!

Autor: Charlotte Reagan
Titel: Just Juliet
Verlag: Inkitt
Format: eBook (Auch als Taschenbuch erhältlich!)
Seitenzahl: ca. 224

Erscheinungsdatum: 17.09.2016
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Genre: Lesbian Romance

Schlagwörter: High School, Coming-Out
Leseprobe: *klick*

Mit einem Klick aufs Bild zu Amazon!

Klappentext:

Juliet represents the road less traveled. Will Lena take it?
Lena Newman is 17, her best friend’s a cheerleader, her boyfriend’s a football player, and as far as everyone is concerned, her life is sorted. But that’s before she befriends the new girl. Juliet is confident, slightly damaged, drop-dead gorgeous and a lesbian.  Lena realizes that her interest goes beyond just friendship. She sets off on a path of self-discovery where the loyalty of those closest to her will be tested. 

Dienstag, 28. März 2017

Das Drama um die Manga-Comic-Convention: Sind Manga nichts wert?

Eigentlich wollte ich euch heute Bilder von der Leipziger Buchmesse (LBM) und der parallel stattfindenden Manga-Comic-Convention (MCC) zeigen. Doch die Meinungen mancher Menschen regen mich auf, weswegen ein Post diesbezüglich wichtiger ist als Fotos meiner Beute. 

Alles fing mit einem Artikel von Carsten Otte an. Er kritisiert, dass die MCC Teil der LBM ist. Für die Leute, die noch nicht das Vergnügen hatten: Die Messe verteilt sich über fünf Hallen, von denen eine für die MCC genutzt wird. Natürlich gibt es Bereiche, in denen alle Messebesucher sich zwangsläufig über den Weg laufen müssen. Das scheint dem Herrn jedoch nicht zu gefallen, denn er fühlt sich von all den halbnackten Menschen gestört. Ja, natürlich gibt es Cosplayer, die sehr gewagte Outfits tragen. Und ja, ich entdecke immer wieder Leute, bei denen ich mir wünschen würde, sie hätten eine andere Verkleidung gewählt (aus den unterschiedlichsten Gründen!). Trotzdem fühle ich mich nicht durch diese Personen gestört. Herr Otte ist auch der Ansicht, dass die Seriosität der Messe wegen ein paar bunter Kostüme in Gefahr sei. Überhaupt könne man ernste Themen ja gar nicht mehr so sehen, nur weil ein paar Mädchen mit Katzenohren an einem vorbeilaufen! 
Ganz ehrlich: Wenn das tatsächlich der Fall sein sollte, täten betroffene Personen gut daran, sich in Selbstbeherrschung zu üben. Und wer sich verhöhnt fühlt, nur weil zufälligerweise auch Leute in Dinosaurierkostümen Berichten einer wegen ihrer Texte verfolgten Autorin lauschen wollen (oder eben nicht), hat ganz klar ein Problem - und zwar mit sich selbst. 
(Später wurde übrigens noch ein offener Brief veröffentlicht, der meiner Meinung nach die Situation nur noch verschlimmert. Warum? Auf die Vorwürfe der Cosplayer wird nicht eingegangen, stattdessen werden sie als unreife, Straftaten begehende Kinder dargestellt.)

So viel zu diesem unsäglichen Artikel. Ich könnte noch mehr schreiben und mich aufregen, aber einige andere haben das schon getan. So ist bei TOR-Online ein Beitrag erschienen, der die verstaubten Ansichten irgendwelcher elitärer Buchmenschen kritisiert. Im Ernst: Wer legt fest, was Literatur ist bzw. welche Art Literatur lesenswert ist? Ich weiß noch, dass wir dieses Thema in der Oberstufe behandelt haben. Das Ergebnis ist denkbar einfach: Unterhaltungsliteratur muss kein Schund sein. Diesem Artikel fühlte ich mich sehr verbunden, auch wenn mir etwas fehlte. 
Auch Spiegel Online hat versucht, sich für die MCC einzusetzen. "Endlich!", dachte ich, als ich den Titel las. Endlich Leute, die ein wenig Ahnung von Manga und Anime haben. Aber falsch gedacht: Es geht um politische Themen wie Freiheit, welche Herr Otte gerne in anderen Ländern hätte, nur eben nicht in Form von kostümierten Leuten, die möglicherweise sogar Spaß haben. Auch ein lesenswerter Artikel! Dennoch nicht das, was ich mir erhofft habe. 

Samstag, 25. März 2017

Writer's Soul Autorenbox März: Mein erstes "Unboxing"

Zuerst einmal: Was ist Writer's Soul überhaupt? 
Diese Karte lag der Box bei. Mit einem Klick aufs Bild geht's zur Writer's-Soul-Website!

Am Donnerstag ist die erste Writer's Soul Autorenbox bei mir angekommen. Es soll insgesamt vier davon geben: März, Juni, Oktober und Dezember. Außerdem wird es im April eine Sonderbox zu Ehren des Jubiläums der Schreibnacht geben. Die normalen Boxen kosten 29,95€ pro Stück zuzüglich 5€ Versandkosten, die Sonderbox ist ein wenig günstiger.

Mittwoch, 22. März 2017

Buchrezension: "Into the Deep - Herzgeflüster" von Samantha Young (Into the deep 1)

Autor: Samantha Young
Titel: Into the Deep - Herzgeflüster

Originaltitel: Into the Deep

Übersetzung: Silvia Kinkel

Reihe: Into the Deep, Band 1 
Verlag: Ullstein
Format: Taschenbuch (Auch als eBook verfügbar!)
Seitenzahl: 361

Erscheinungstermin: 18.11.2013
Altersempfehlung: ab 16 Jahren (von mir so eingeschätzt)

Genre: Romance; Contemporary

Schlagwörter: Studenten, schmerzhafte Vergangenheit, Auslandssemester
Leseprobe: *klick*

Mit einem Klick aufs Bild zur Verlagsseite!

Klappentext: 

Die erste Liebe ist unvergesslich. Der erste Verrat auch. Er gab ihr das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Er sagte, dass er sie liebt. Charley und Jake waren ein Traumpaar. Damals. Bis ein tragisches Unglück geschah und Jake sie wortlos aus seinem Leben strich. Charleys Herz war gebrochen, sie konnte ihm nicht verzeihen. Dreieinhalb Jahre lang. Bis er ausgerechnet bei ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder vor ihr steht. Geheimnisvoll und sexy. Und mit einer neuen Freundin an seiner Seite. Charley zeigt ihm die kalte Schulter. Doch Jake lässt nicht locker, er sucht ihre Nähe und ihre Vergebung. Tief in ihrem Herzen glimmt noch die Sehnsucht, aber wird sie Jake je wieder vertrauen können?

Freitag, 17. März 2017

Mangarezension: "Arinas Love Story Collection" von Arina Tanemura

Titel: Arinas Love Story Collection

Originaltitel: Tanemura Arina renai monogatarishu

Mangaka: Arina Tanemura

Übersetzer: Rosa Vollmer

Anzahl der Bände: 1

Verlag: Tokyopop

Erscheinungsjahr: 2014

Seitenzahl: 192

Genre: Romance; Fantasy

Altersempfehlung: ab 13 Jahren 

Leseprobe: Ich habe leider keine gefunden!

Mit einem Klick aufs Bild zur Verlagsseite!

Klappentext:

Fünf Liebesgeschichten der bezaubernden Arina Tanemura laden zum Träumen ein! Neben den bekannten Erzählungen "Das Mädchen namens Eve: 24 Stunden Apfelpflücken", "Der Ozean im Globus - Nocturne", "The Angelic Coin of Maple Rose" und "Vampire Rose" präsentiert die Autorin mit "Kanon" eine brandneue Lovestory, in der die Fantasie auf keinen Fall zu kurz kommt!

Mittwoch, 15. März 2017

Buchrezension: "Begin Again" von Mona Kasten (Again 1)

Autor: Mona Kasten
Titel: Begin Again

Reihe: Again, Band 1
Verlag: LYX
Format: eBook (Auch als Taschenbuch erhältlich!)
Seitenzahl: ca. 484

Erscheinungstermin: 14.10.2016
Altersempfehlung: ab 16 Jahren (von mir so eingeschätzt)

Genre: New Adult; Romance

Schlagwörter: Studenten, dunkle Vergangenheit, Selbstfindung
Leseprobe: *klick*

Mit einem Klick aufs Bild zur Verlagsseite!


Klappentext: 

Er stellt die Regeln auf –sie bricht jede einzelne davon.
Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …

Mittwoch, 8. März 2017

Buchrezension: "True - Wenn ich mich verliere" von Erin McCarthy (True Believers 1)

Autor: Erin McCarthy

Titel: True - Wenn ich mich verliere

Originaltitel: True

Übersetzung: Lucia Sommer

Reihe: True Believers, Band 1

Verlag: Egmont/LYX

Format: Taschenbuch

Erscheinungsjahr: 2014

Seitenzahl: 320

Altersempfehlung: ab 16 Jahren 

Genre: New Adult; Romance, Contemporary

Schlagwörter: Studentenleben, erstes Mal, Drogen 

Leseprobe: hier!


Mit einem Klick aufs Bild zur Verlagsseite!

Klappentext:

Ich verliere mich ... in dir.
Als Rory Macintoshs Freundinnen herausfinden, dass sie noch Jungfrau ist, heuern sie den attraktiven Tyler Mann an, damit er sie verführt. Doch die Gefühle, die zwischen Rory und Tyler erwachen, sind leidenschaftlich, echt - und anders als alles, was die beiden zuvor erlebt haben. Schon bald müssen sie sich entscheiden, wie viel sie bereit sind, füreinander aufzugeben ... 

Mittwoch, 1. März 2017

Buchrezension: "This ain't love" von Rosha Reads

Autor: Rosha Reads
Titel: This ain't love
Verlag: dead soft
Format: eBook (Auch als Taschenbuch verfügbar!)
Seitenzahl: ca. 260

Erscheinungstermin: 17.03.2016
Altersempfehlung: ab 16 Jahren (von mir so eingeschätzt)

Genre: Contemporary; Gay Romance

Schlagwörter: Gesellschaftsschichten, Escort
Leseprobe: *klick*

Mit einem Klick aufs Bild zur Verlagsseite!

Klappentext:

Finn wünscht sich einen festen Partner. Sex ohne Liebe ist nicht sein Ding. Ganz anders sein neuer Nachbar Kyle. Der sieht nicht nur verdammt gut aus, er hat auch noch ein ausgefallenes Hobby: Er arbeitet als Luxus-Callboy. Die beiden haben wirklich nichts gemeinsam, doch durch ein kurioses Missgeschick lernen sie sich näher kennen. Und wider Erwarten mögen sie sich. Doch Liebe ist das auf keinen Fall!